Termineintragung
Agenda

DMRZ - Best Practices aus der Cloud

Fachseminar zur Vermarktung & Implementierung von hosted SwyxWare mit dem DMRZ
12. April 2016 | Hannover-Langenhagen

EXKLUSIV FÜR ITK-SYSTEMHÄUSER
Vorwort

Die SwyxWare ist eine der besten virtuellen Telefonanlagen aus der Cloud – und das DMRZ Deutsches Mittelstandsrechenzentrum ist Ihr Partner für die hosted SwyxWare aus der Cloud!

Swyx und das DMRZ bietet Ihnen eine der fortschrittlichsten softwarebasierten IP-Kommunikationslösungen auf dem Markt aus der Cloud. In Kombination mit Ihrem vorhandenen IP-Netzwerk erhalten Sie alle gewohnten Telefonie-Funktionen und profitieren darüber hinaus von den zahlreichen Vorteilen einer integrierten Kommunikation, wie Messaging, Rich Presence oder Videokommunikation an jedem Arbeitsplatz.

Fachhändler sollten sich jetzt als Experte im Bereich hosted SwyxWare positionieren und Know-how im Cloud-Bereich ausbauen, um den Markt der Zukunft zu bedienen. Mit der SwyxWare aus dem DMRZ können Sie Cloud Telefonie in allen Branchen und über alle Unternehmensgrößen im Mittelstand anbieten und bleiben der Vertragspartner Ihres Endkunden.

Tun sie es, bevor es ihr Wettbewerb tut!

Wie kann ich Swyx aus dem Rechenzentrum vermarkten?

Auf dem „Fachseminar zur Vermarktung und Implementierung von hosted SwyxWare mit dem DMRZ“ am 12. April in Hannover am Flughafen erfahren Sie, wie Sie Swyx erfolgreich als Cloud-Lösung vermarkten können.

Sie lernen alles Notwendige über Angebotserstellung, Betriebsmodelle, Pricing, Verträge, Serviceleistungen, Marketing und vieles mehr. Anhand von Beispielen und Live-Demos werden Sie erfahren, was alles für eine erfolgreiche Vermarktung und Installation berücksichtigt werden muss, damit Sie dauerhaft zufriedene Kunden betreuen können.

Das Seminar richtet sich an Swyx-Partner (Technik und Vertrieb), die selbst kein eigenes Rechenzentrum betreiben, sondern die Rechenzentrumsleistung des DMRZ Deutsches Mittelstandsrechenzentrum in Anspruch nehmen möchten, um SwyxWare zu hosten und weitere Rechenzentrumsleistungen unter Ihren Namen vermarkten zu können.

Agenda
  • ab 9:30 Uhr - 9:45 Uhr

    Registrierung und Begrüßung

     

    Rüdiger Sievers

  • 9:45 Uhr - 10:00 Uhr

    Situation und Argumente zur Platzierung einer Swyx Cloud Telefonie-Lösung, Betrachtung der Zielgruppen, Anforderungen und Wirtschaftlichkeit


    Rüdiger Sievers

  • 10:00 - 10:30 Uhr

    Die wichtigsten Punkte für die Angebotserstellung einer Swyx Cloud Telefonie-Lösung:

    • Was muss technisch alles beachtet werden, um ein Angebot für eine Cloud Telefonie-Lösung beim Kunden zu platzieren (Checklisten, Anforderungen und Kundensituation, Bandbreite/ Internetanschluss, SIP-Trunk mit und ohne Verschlüsselung, Firewalls, QoS, PoE/Switch, Standort- und VPN-Verbindungen, Swyx Remote-Connector)?

    Rüdiger Sievers

  • 10:30 - 11:00 Uhr

    Unterschiede der Betriebsmodelle Full-Managed und Self-Managed für die Implementierung und Verwaltung der SwyxWare im Rechenzentrum des DMRZ

    • Vorstellung RZ mit Infrastruktur und Leistungen für Swyx-Partner
    • Übersicht der DMRZ Cloud-Plattform für das Betriebsmodell Self-Managed (Erläuterung der Cloud Accounts, Cloud Limits und Cloud Ressourcen)

    Jonas Schlichtenbrede

  • 11:00 - 11:15 Uhr

    Kaffeepause & Networking

  • 11:15 - 12:00 Uhr

    für Techniker

    Besprechung und Umsetzung eines Swyx Cloud Projektes

    • Einrichtung und Bereitstellung des DMRZ Cloud Accounts für das jeweilige Projekt (Zugangsdaten)
    • Planung und Konfiguration der Infrastruktur, Einrichtung des Cloud Connect
    • Firewalls/Gateway/Router, Einrichtung von QoS-Regeln
    • Einrichtung und Inbetriebnahme der Standortvernetzungen innerhalb der Cloud Plattform und der Firewalls
    • Bereitstellung, Inbetriebnahme und Grundkonfiguration der SwyxWare sowie Einbindung der Lizenzen
    • Einbindung eines QSC SIP-Trunks und Einrichtung eines Test Benutzers

    Jonas Schlichtenbrede

    für Vertriebsmitarbeiter

    Marketing und Vertriebsunterstützung durch das DMRZ

    • Mehrwerte/Nutzen der Cloud-Telefonie für Endkunden
    • Marketing und Leadgenerierung
    • Nutzung des Cloud Catalogs für das Endkundenmarketing des Resellers
    • Leaddatenbank, Interessentenverfolgung, Vertriebsmethodik
    • Abwicklung einer Kundenanfrage (von der Anfrage bis zur Auftragsumsetzung)

    Rüdiger Sievers

  • 12:00 - 12:45 Uhr

    für Techniker

    Test und Anbindung von Endgeräten

    • Einrichtung des Swyx Remote Connectors und Durchführung des ersten Testanrufs über SwyxIt!
    • Anbindung von lokalen/stationären Telefonen, Analogen Faxen und DECT Endgeräten über die Standortvernetzung
    • Erster Testanruf über stationäre Telefone
    • Zusammenspiel zwischen Swyx Remote Connector und stationären Endgeräten

    Jonas Schlichtenbrede

    für Vertriebsmitarbeiter

    Preisübersicht und Erklärung der DMRZ Swyx Services

    • Preisstellung der Swyx Services (Full-Managed und Self-Managed: EK & VK)
    • Einrichtungsgebühren, Service und Support Kosten
    • Einbindung von Fremdsoftware aus der Cloud (Call-Center-Lösung, CTI, Backup, usw.)
    • Bezug und Kosten von End- und Zusatzgeräten (Telefone, Headsets, DECTSysteme, Firewalls, Router, Switch usw.)

    Rüdiger Sievers

  • 12:45 - 13:45 Uhr

    Mittagspause & Networking

    Gemeinsames Essen am Buffet
  • 13:45 - 14:15 Uhr

    Ablauf der Projektübergabe an den Fachhändler (Zugangsdaten, Anpassung der Passwörter, Übergabeprotokoll)

    • Lizenzfreigabe, Admin-Rechte
    • Einbindung von Mehrwertdiensten, wie Backup, Monitoring, Endpoint Management
    • Wie erhalten Sie Service und Support und in welchem Umfang

    Jonas Schlichtenbrede

  • 14:15 - 14:45 Uhr

    QSC / SIP-Trunk und Internetanschlüsse für SwyxWare

    • Auswahl des richtigen Telefon- und Internettarifs (Sprachkanäle, Sprachvolumen, Flatrate, Kombipakete)
    • Beantragung und Bereitstellung von SIP-Trunk, Rufnummernportierung, Neuschaltung und Standorte
    • Air-Time/Provisionen für Leitungsvermarktung und Gesprächsgebühren über das DMRZ
    • QSC-Partnertarife durch die Zusammenarbeit mit dem DMRZ

    Hans-Peter Steven

  • 14:45 - 15:00 Uhr

    Verträge und Serviceleistungen

    • Vertragsvorlagen für Endkunden
    • Partnervertrag, Mietvertrag, AGB, Datenschutz
    • Service und Supportverträge
    • Partnerlizenzumsatz, Spiegelung der DMRZ Swyx Cloud-Lizenzen und Lizenzabrechnung

    Rüdiger Sievers

  • 15:00 - 15:15 Uhr

    Kaffeepause & Networking

  • 15:15 - 16:00 Uhr

    Besprechung eines Kundenauftrages vom Angebot bis zur Rechnung

    • Erläuterung des Auftragsformulars (was muss alles ausgefüllt sein)
    • Vom Auftrag zur Übergabe an die Technik
    • Besprechung der Checklisten und der Informationsanforderung
    • Angebotsunterstützung durch das DMRZ im Zusammenspiel mit dem Fachhändler

    Jonas Schlichtenbrede

  • ab 16:00 Uhr

    Ende der Veranstaltung / Networking

    • Einstiegsangebot (Marketing und Rechenzentrum)

    Rüdiger Sievers

Speaker
Veranstaltungsort

Leonardo Hotel Hannover

Petzelstraße 60

30855 Hannover

Veranstalter

Das Deutsche Mittelstandsrechenzentrum (DMRZ) ist Ihr Partner für den Mittelstand auf dem Weg in die deutsche Cloud. Es bietet mit seinem Webportal eine umfassende Übersicht renommierter und professioneller Cloud-Lösungen und Rechenzentrumsleistungen.Das DMRZ liefert Endkunden Einblicke in die Themen IT-Outsourcing, Cloud Computing und Rechenzentrumsleistungen. Sowohl Anbieter und Entwickler von Cloud Lösungen als auch Systemhäuser, Rechenzentren und IT-Dienstleister profitieren von der bundesweiten Marktpräsenz des DMRZ.

Über das bundesweite Fachhändlernetzwerk bietet das DMRZ umfassende Rechenzentrumsleistungen insbesondere für den Mittelstand. Der Fachhandel betreut den Kunden Rund um die angebotenen Cloud-Produkte, Cloud-Lösungen und Rechenzentrumsleistungen und liefert Beratung, Service und Support.

Partner

Integrierte Kommunikationslösungen aus dem Mittelstand – für den Mittelstand.

Man kann nicht nicht kommunizieren – aber das „wie“ kann man mitgestalten: Swyx stellt dazu eine speziell auf mittelständische Unternehmen zugeschnittene Kommunikationssoftware her. SwyxWare wird auf einem Microsoft® Windows® Server installiert und bündelt die komplette Kommunikation eines Unternehmens auf nur einer Benutzeroberfläche. Die klassische Telefonanlage wird somit überflüssig – alle benötigten Kommunikationsfunktionen werden über das vorhandene IP-Netzwerk ausgeführt, das neben bekannten Telefondiensten alle Vorteile einer integrierten, vereinheitlichten Kommunikation (Unified Communications) bietet. Durch den Softwareansatz und die leichte Erweiterbarkeit von SwyxWare sind Anwender nicht nur für alle heutigen, sondern auch für alle zukünftigen Anforderungen an die Kommunikation gerüstet.

Die QSC AG

Die QSC AG ist der Digitalisierer für den deutschen Mittelstand. Mit jahrzehntelanger Erfahrung und Kompetenz in den Bereichen Cloud, Consulting, Outsourcing und Telekommunikation begleitet QSC ihre Kunden sicher in das digitale Zeitalter. Ein bundesweites All-IP-Netz bilden die Grundlage für höchste Ende-zu-Ende-Qualität und Sicherheit. Die QSC-Kunden profitieren von innovativen Produkten und Dienstleistungen aus einer Hand. Mit der neuen SIP-Trunk Technologie und der IPfonie extended connect biete die QSC eine optimale Ablösung des ISDN und den perfekten Anschluss der Cloud Telefonie von Swyx und dem Rechenzentrum des DMRZ.

Warum Cloud Computing?

Ist das Geschäft mit der Cloud wirtschaftlich?

Systemhäuser und ITK-Dienstleister stehen heute vor einer wichtigen Entscheidung: Soll ich auf den „Cloud-Zug“ aufspringen, oder nicht? Zwangsläufig stellen sie sich die Frage, ob man mit Cloud Computing überhaupt Geld verdienen kann. Und wenn ja: Ist das Geschäft mit der Cloud wirtschaftlich tragbar? Diese und viele weitere Fragen werden auf dem DMRZ Cloud Computing Seminar thematisiert.

Cloud Computing kurzfristig oft unwirtschaftlich für Anbieter?

Unternehmen kaufen immer seltener Software und Server, sondern mieten diese. Dadurch fallen erhebliche Einnahmequellen für Systemhäuser und IT-Dienstleister weg. Durch das Mietmodell entfallen Investitionen in Hard- und Software. Dies bringt den Anbietern einen möglichen Gewinn erst nach einer längeren Laufzeit. Die Vertriebskosten hingegen fallen direkt an und decken sich dadurch erst nach mehreren Monaten Vertragslaufzeit.

Ist Cloud für Anbieter ein finanzielles Risiko?

Die Flexibilität von Cloud Computing und das „Pay-as-you-go“-Abrechnungsverfahren, bei dem Kunden die Leistungen ganz nach Bedarf skalieren können, ist für Anwender eine Erleichterung, für Anbieter hingegen oftmals ein Finanzierungsproblem.

Wenn Kunden jederzeit Ressourcen dazu buchen und weglassen sowie Cloud-Dienste oder Software in kleinen monatlichen Raten bezahlen können, gibt es für den Anbieter keinerlei Garantie für seine künftigen Einnahmen, wenn nicht entsprechende Mindestwerte und Laufzeiten vereinbart sind. Dies ist insbesondere für kleine Systemhäuser und IT-Dienstleister trotz höherer Margen ein Risiko, da sie in der Regel über einen geringen Cash-Flow verfügen. Insbesondere kleine Anbieter scheuen deshalb bislang den Schritt in den Cloud-Markt.

Auf dem DMRZ Cloud Computing Seminar zeigen Branchen-Experten anhand konkreter Konzepte und Finanzierungspläne auf, wie das Geschäft mit der Cloud Gewinne bringen kann.

Best Practices: Cloud funktioniert!

Gehostete Lösungen stellen eine zunehmend interessante Alternative zu den beim Kunden betriebenen Rechenzentren dar. Denn sie ermöglichen Kosteneinsparungen und bieten einen besseren Schutz vor Bedrohungen von außen und steigern die Betriebseffizienz. Doch beim „Weg in die Cloud“ gilt es, eine Reihe von Herausforderungen zu überwinden.

Auf dem DMRZ Cloud Computing Seminar teilen IT-Experten und Geschäftsführer von Unternehmen unterschiedlicher Branchen und Größen ihre individuellen Erfahrungen, um die Migration in die Cloud in Zukunft für alle möglichst noch schneller, nahtloser und einfacher zu gestalten.

  • spannende und konkrete Use-Cases
  • Experten lassen an ihre Erfahrungen teilhaben

Cloud Computing wächst

Der Cloud-Markt wächst unbegrenzt. Die Umsätze mit Cloud-Lösungen in Deutschland steigen seit einigen Jahren stetig an. So gab es von 2013 auf 2014 einen Umsatzzuwachs von 4,4 Mrd. Euro auf 6,4 Mrd. Euro, was einem Plus von 46% entspricht. Im Jahr 2015 hat sich der Umsatz erneut um 39 % auf 8,8 Mrd. Euro erhöht. Für die Jahre 2016, 2017 und 2018 geht die BITKOM jeweils von Wachstumsrate von rund 30% aus, sodass sie für das Jahr 2018 bereits einem Gesamtumsatz im Cloud Segment von 19,8 Mrd. Euro prognostiziert. (Quelle: Experton Group, Bitkom 2014)

Partizipieren auch Sie an dieser rasanten Entwicklung und steigen gemeinsam mit dem DMRZ in die Cloud-Vermarktung ein.

Registrierung

DMRZ

Fachseminar zur Vermarktung & Implementierung 2016


12. April 2016 | Hannover-Langenhagen


Petzelstraße 60
30855 Hannover-Langenhagen

Ihr Ansprechpartner


DMRZ Deutsches Mittelstandsrechenzentrum


DMRZ Event-Team

Tel.: 0541 / 201 9119-80

E-Mail: info@dmrz.com

https://dmrz.com

Herr Frau
Ich bin damit einverstanden, dass auf dem Cloud Systemhaus Seminar Fotografien von mir angefertigt und diese ggfs. in Medienberichten und Publikationen, einschließlich der Bewerbung künftiger Veranstaltungen, vom DMRZ und seinen Partnern sowie der Presse vervielfältigt, verbreitet und veröffentlicht werden. Ich werde zu keinem Zeitpunkt Vergütungsansprüche wegen der Verwendung der Fotografien gegenüber dem DMRZ oder seinen Partnern geltend machen.
Mit dem Absenden Ihrer Daten erklären Sie sich dazu bereit, dass ein Berater des DMRZ Sie kontaktiert, um Sie über Cloud-Lösungen und -Produkte zu informieren. Ihre Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt. Datenschutz